Die meisten Beiträge werden sonntags aktualisiert.

Kinder

Eltern und Kinder können sich vor dem Bildschirm versammeln und zuhause einen kleinen Gottesdienst mitfeiern, indem sie zu Beginn drei Kerzen anzünden, die wiederkehrenden Texte mitsprechen, die Bewegungen mitmachen und zwischendurch ein Lied singen.

Immer wieder sonntäglich neu ist dann die “Mitte”, nämlich der Audiobeitrag, den ihr euch hier anhören könnt.

Ablauf

Konzert zum Zuhören und Mitsingen mit den Heiderhofer Chorspatzen 2

C‘est pas compliqué?!
Konzert zum Zuhören und Mitsingen
So, 22.5., 17 Uhr, Immanuelkirche


Liebe Gemeinde!
Wir, die Gruppe 2 der Heiderhofer Chorspatzen laden Euch herzlich zu unserem Konzert ein. Nach intensiven Proben und einem Chorwochenende auf der Burg Blankenheim (Eifel) freuen wir uns auf unseren Auftritt unter der Leitung von Christoph Gießer. Das Programm ist bunt und vielfältig. Wir singen Lieder in verschiedenen Sprachen, Kanons, Mehrstimmiges, manche von uns singen auch ein Solo. Ein Konzert für Groß und Klein, Jung und Alt zum Zuhören, Zusehen und Mitmachen. Der Eintritt ist frei.

Musik

Hier finden Sie Stücke zum Anhören, aber auch Melodien zum Mitsingen:

ORGELKONZERT mit Kantor Christoph Gießer

SONNTAG, 31.7., 18 UHR, IMMANUELKIRCHE


Wie mag es wohl um 1830 bei einer Eucharistiefeier in einer Messe in Bergamo zugegangen sein? Hört man das „Alla Communione“, ein Werk zur Austeilung des Abendmahls also, des Franziskanermönches, Organisten und Komponisten Padre Davide da Bergamo, könnte das eine recht fröhliche Veranstaltung gewesen sein. „Vorhang auf!“ möchte man am Ende der Komposition rufen, die wie eine Ouvertüre daherkommt. Der italienische Opernstil machte auch vor der Kirche nicht halt. Zudem war Davide da Bergamo ein großer Verehrer der Werke Rossinis. Ganz anders die Passacaglia und Fuge über „Kol nidre“ des jüdischen Komponisten Siegfried Würzburger, der Organist an der Frankfurter Westend- Synagoge war. Das Werk ist Ausdruck von großer Emotionalität und von großem Ernst. „Kol nidre“ ist ein Gesang, der seinen Ort im Abendgebet des Versöhnungstages Jom Kippur hat. Außerdem spielt Kantor Christoph Gießer Choralbearbeitungen und die Triosonate in e-moll von J.S. Bach und die Toccata in h-moll von Eugène Gigout. Zu den Werken und Komponisten gibt es jeweils einführende Erklärungen. Der Eintritt ist frei.

 

Konzert zum Zuhören und Mitsingen mit den Heiderhofer Chorspatzen 2

C‘est pas compliqué?!
Konzert zum Zuhören und Mitsingen
So, 22.5., 17 Uhr, Immanuelkirche


Liebe Gemeinde!
Wir, die Gruppe 2 der Heiderhofer Chorspatzen laden Euch herzlich zu unserem Konzert ein. Nach intensiven Proben und einem Chorwochenende auf der Burg Blankenheim (Eifel) freuen wir uns auf unseren Auftritt unter der Leitung von Christoph Gießer. Das Programm ist bunt und vielfältig. Wir singen Lieder in verschiedenen Sprachen, Kanons, Mehrstimmiges, manche von uns singen auch ein Solo. Ein Konzert für Groß und Klein, Jung und Alt zum Zuhören, Zusehen und Mitmachen. Der Eintritt ist frei.

„Was ist das für ein Mensch?“ – Musik und Wort zur Todesstunde Jesu

Karfreitag, 15.4.2022, 15 Uhr, Immanuelkirche

Völlig außer Atem und verschwitzt kommt das Kind angerannt. Auf die Fragen der Mutter beginnt es bruchstückhaft zu erzählen: vom Hund, der davonlief, vom Pöbel auf der Straße, von den Kriegsknechten auf dem Weg zur Hinrichtungsstätte, und vom Vater, der – völlig unverständlich, was für eine Schande! – einem der Verbrecher das Kreuz trägt. Was ist denn da mit dem Vater passiert? Otto Wiemers Erzählung „Was ist das für ein Mensch“ berichtet aus einer außergewöhnlichen Perspektive: ein Kind von Simon von Kyrene erlebt und berichtet einen Abschnitt der Passionsgeschichte. Diese Erzählung steht im Mittelpunkt der diesjährigen Andacht zur Todesstunde, Sie wird eingerahmt von Passagen aus dem Evangelium nach Matthäus und ergänzt von Gedichten von O. Wiemer und von dem Schweizer Theologen Kurt Marti. Die Schauspielerin Simone Silberzahn rezitiert die Texte, Christoph Gießer improvisiert dazu an der Orgel. Die Liturgie hält  Pfarrerin Beatrice Fermor.

Evocation – Gute-Laune-Konzert: Mit Musik gegen den Corona-Blues

Neustart Kultur – eine konzertante Begegnung zwischen der 4.-ten und 5.-ten Jahreszeit

Sonntag, 20. Februar 2022 um 18.00 Uhr in der Immanuelkirche, Heiderhof.

„Echte Fründe“ der Musik kommen am Sonntag, 20. Februar 2022, voll auf ihre Kosten. In der kleinstmöglichen kammermusikalischen Besetzung spielen Joanna Hermann (Violine) und Annette Ferber (Klavier) bekannte Melodien von Karnevals-Pop bis Klassik in eigener Bearbeitung. Ob Brings oder Brahms, Csárdás oder Country – virtuos und voller Spielfreude zeigen die beiden Künstlerinnen, dass auch Musik das Spiel mit Verkleidung und Maskierung kennt. Den musikalischen Karnevalszug durch verschiedene Genres, Länder und Jahrhunderte begleitet die Bonner Moderatorin Anja Martin mit Witz und Verve.

Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten. Es gilt die 2G-Regel. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Musikalische Vesper: Trompete und Orgel / Klavier

Sonntag, 30.1.2022, 18 Uhr, Immanuelkirche


In diesem Jahr findet die traditionelle Musik in der Epiphaniaszeit mit Christoph Müller (Trompete) und Christoph Gießer (Orgel / Klavier) in der Immanuelkirche statt. Dabei sollen die besonderen Gegebenheiten, die dieser Raum bietet, genutzt werden: die Musiker sind nicht auf einer Orgelempore, sondern auf einer Ebene mit dem Publikum. Das ermöglicht es, in Kontakt mit den Zuhörer/innen zutreten, Informationen zu geben, zu den Stücken, zu den Komponisten, aber auch zu den Instrumenten. Christoph Müller spielt an diesem Abend auf der B- Trompete, Pikkolo-Trompete, Naturtrompete und dem Kornett. Auf dem Programm stehen Werke von Henry Purcell, J.S. Bach, die Sonate für Kornett und Klavier in Es-Dur des dänischen Komponisten Thorvald Hansen (1847-1915), Liedbearbeitungen (z.B. über „Amazing grace“) von Philip Sparke u.a. Die Liturgie hält Pfarrer Tobias Mölleken.
Der Eintritt ist frei. Es gilt die 3 G Regel.

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich unter
christoph.giesser@johannes-kirchengemeinde.de bis Donnerstag 27.1.!

Ökumenisches Adventssingen

für Groß und Klein, Jung und Alt
am Sonntag, 2. Advent, 16 Uhr, auf dem Gelände hinter der Immanuelkirche

In diesem Jahr soll es wieder das traditionelle Adventssingen auf dem Heiderhof geben. Mit vertrauten Weisen wie „Macht hoch die Tür“ und neuen Songs wie „Open the door, your king is coming to you“ stimmen wir uns unter der Leitung von Kantor Christoph Gießer und unterstützt von Bernd Rieche (Trompete) auf den Advent ein. Zum ersten Mal wollen wir das schön gestaltete Gelände hinter der Immanuelkirche dazu nutzen. Wir singen also im Freien (es gibt nur sehr wenig Sitzgelegenheiten!). Im Anschluss an das Singen gegen 16.30 Uhr kann man sich mit einem Glas Glühwein oder Kinderpunsch, zu dem der Bürgerverein Heiderhof einlädt, wieder aufwärmen.
Für diese Veranstaltung gilt die 3 G – Regelung.

Orgelvesper: eine kleine Abschiedsmusik

Sonntag, 1.8., 19 Uhr, Johanneskirche

Im August beginnen die Renovierungsarbeiten an der Johanneskirche. Deshalb wird Mitte August das gesamte Pfeifenwerk der Schuke-Orgel ausgebaut, eingelagert und überarbeitet und die Orgel selbst eingehaust. Die Orgelbaufirma Andreas Conradi übernimmt diese Aufgabe. Etwa ein Jahr lang werden wir auf die Kirche und auf die Klänge der Orgel verzichten müssen. Grund genug für eine kleine Abschiedsmusik. Das gibt es zu hören: ein Präludium in g von Dietrich Buxtehude, Choralbearbeitungen von Friedrich Christian Mohrheim und J.S. Bach, Skizzen für den Pedalflügel von Robert Schumann, Tänze aus der Linzer Orgeltabulatur von 1611, „Dance with me“ von Michael Schütz und einen Bolèro von Louis Lefébure-Wély. Das Finale aus der Symphonie in D-Dur von Charles-Marie Widor beschließt diese Soirée, die etwa 45 Minuten dauern wird. Für die Reinigung und Überholung der Orgel bitten wir am Ausgang um eine Spende.
Christoph Gießer

Musikalische Vesper Trompete und Orgel

So, 18.4., 18 Uhr, Johanneskirche

Christoph Müller (Trompete) und Kantor Christoph Gießer (Orgel) gestalten gemeinsam diese Vesper mit einem vielfältigen Programm. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Musik aus dem 20. und 21. Jahrhundert.

Eine sehr eigene Klangsprache zeichnen die Werke von Alan Hovhaness aus, einem amerikanischen Komponisten mit armenischen Wurzeln, der mit Jean Sibelius befreundet war. Heiter und schwungvoll geht es bei drei Stücken des in Leverkusen lebenden Hans-André Stamm zu. Außerdem gibt es Kompositionen aus dem Bereich Jazz und Pop von Michael Schütz und Johannes Matthias Michel. Die Liturgie hält Pfarrer Tobias Mölleken.  Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Kirche öffnet um 17.30 Uhr. 

Musik im Rahmen der “Offenen Kirche”

Anstelle von Präsenzgottesdiensten gibt es am Karfreitag und am Ostersonntag “Offene Kirche”. In diesem Rahmen wird auch immer wieder Musik erklingen:

Karfreitag, 3.4.2021, 15.00 Uhr – 17.00 Uhr, Johanneskirche
15 Uhr, „Wort und Musik zur Todesstunde Jesu“
Lesung aus „Das Evangelium nach Pilatus“
von Eric-Emmanuel Schmitt mit Orgelimprovisation
Rezitation: Simone Silberzahn, Orgel: Christoph Gießer
ca.16 Uhr, Musik für Violoncello und Orgel
mit Werken von Bach, Vivaldi und Fauré
Thomas Rademacher (Violoncello), Christoph Gießer (Orgel)
ca.16.30 Uhr, Passionslieder und Improvisation mit Saxophon und Orgel
Moritz Blomer (Gesang), Jürgen Dietz (Saxophon), Christoph (Orgel)

Ostersonntag, 4.4. 2021, 10.30 Uhr – 11.30 Uhr, Johanneskirche
Osterchoräle u.a.
Bläserquartett mit
Bernd und Clemens Rieche (Trompete),
Joachim Roscher (Horn), Norbert Buitor (Posaune)
Helgard Rehders (Gesang) und Christoph Gießer (Orgel)

Evangelisches Gesangbuch

Lieder aus unserem EG zum Anhören und Mitsingen. Helgard Rehders (Gesang), Christoph Gießer (Orgel)

EG 99 Christ ist erstanden

 

EG 100 Wir wollen alle fröhlich sein

 

EG 103 Gelobt sei Gott im höchsten Thron

 

EG 559 Christus ist auferstanden

 

EG 98 Korn, das in die Erde

 

EG 347 Ach bleib mit deiner Gnade

 

EG 369 / 1-3+7 Wer nur den lieben Gott lässt walten

 

EG 65 Von guten Mächten

 

EG 361 / 1-4+7-8 Befiehl du deine Wege

Jugend

Ein hübsches Sammelbecken; fisch dir gerne raus, was dich interessiert.

Way of life – Der Osterpodcast“ Staffel 3

An Palmsonntag, 10. April startet die 3. Staffel von „Way of life – der Osterpodcast“ der Evangelischen Jugend Bad Godesberg-Voreifel.

Der Podcast richtet sich an Jugendliche und alle Interessierten, die in der Karwoche einmal kurz innehalten möchten, um über den Weg von Jesus Christus nachzudenken.

Wir machen uns ab Palmsonntag auf den Weg und wir laden euch ein, den Kreuzweg „getaped: verbunden – gestützt – geheilt“ zu eurem Kreuzweg zu machen. Bei den Stationen des Jugendkreuzwegs mit den Themen: begrenzt, belastet, bloßgestellt, gehalten, umarmt und erleuchtet halten wir mit Euch an, nehmen uns Zeit, geben Impulse und verbinden diese Themen mit dem Kreuzweg Jesu.

Produziert werden insgesamt acht Audio-Folgen mit einer Dauer von fünf bis sieben Minuten. Die Impulse sind täglich von Sonntag, 10. April, bis Ostersonntag, 17. April 2022, zu hören.

Der Podcast findet wieder aktuell unter der Beteiligung von Haupt- und Ehrenamtlich Mitarbeitenden der Kinder -und Jugendarbeit statt.

 

Musik Intro und Outro: Rainer Steinbrecher, Jugendreferent Ev. Kirchenkreis Bad Godesberg- Voreifel

Der Podcast ist auf vielen Kanälen zu finden:

Ebenso bei Spotify: https://open.spotify.com/show/2X2T6QTPr92cahPbwlPqP2?si=OhzGUvtcQlCsodIWCw6BvQ

 

oder unter iTunes: https://podcasts.apple.com/us/podcast/way-of-life-der-osterpodcast-f%C3%BCr-dich/id1504903876

oder bei Podcaster unter dem RSS-Feed: https://iouvp3.podcaster.de/osterpodcast.rss

 

Oder hier direkt:

 

„B9 – kreuz und quer“ – Der Jugendpodcast der Ev. Kirchenkreise Bad Godesberg- Voreifel und Koblenz

„B9 – kreuz und quer“ – 7 Wochen (mit)mischen“

 Der Jugendpodcast der beiden Evangelischen Kirchenkreise Bad Godesberg- Voreifel und Koblenz startet in die vierte Staffel. Ab dem 04. März 2022 gibt es sieben Wochen lang eine neue Podcastfolge wöchentlich, die primär von Jugendlichen und jungen Erwachsenen gestaltet wird.

“7 Wochen (mit)mischen“ lautet der Titel der Staffel, in der junge Menschen davon berichten, warum sie sich ehrenamtlich in Kirche, Politik und weiteren Bereichen der Gesellschaft engagieren. Dabei erzählen sie eindrücklich von all den schönen Dingen, aber auch von den Schwierigkeiten und herausfordernden Aspekten, die ihnen in ihrem Ehrenamt begegnen.

„B9- kreuz und quer“ kann man bei allen üblichen Podcast- Plattformen wie z.B. Spotify, Apple Podcast und Podcast.de hören.

Mach euch mit uns auf den Weg und hört einfach mal rein. Egal ob ihr auf der B9 oder sonst wo unterwegs seid.